Wie Sie Nagelpilz erkennen und behandeln können

Traurig, aber wahr: Nagelpilz trifft fast jeden von uns mindestens einmal in im Leben. Dabei tritt Fußnagelpilz deutlich häufiger auf als Fingernagelpilz. Viele Betroffene wissen gar nicht, dass sie unter Nagelpilz leiden, was zur Folge hat, dass der Pilz sich über Wochen, Monate oder sogar Jahre ungehindert ausbreiten kann. Dies wiederum kann zu gefährlichen Entzündungen führen, die im schlimmsten Fall nur noch operativ zu behandeln sind. Damit wird ein harmloser Nagelpilz nicht nur lästig, sondern auch schmerzhaft und teuer.

Bei uns erfahren Sie, wie Sie Nagelpilz frühzeitig erkennen und dementsprechend behandeln können.

Nagelpilz erkennen

Nagelpilz verläuft meist schleichend, aber schnell: Im Anfangsstadium der Erkrankung verlieren die Nägel an Glanz und werden nach und nach undurchsichtig und trübe. Im weiteren Verlauf bilden sich grau-bräunliche Flecken oder Streifen. Schließlich verfärben sich die Nägel gelb. Zu Beginn breitet sich der Nagelpilz meist ausgehend von der Außenkante des Nagelrandes zur Mitte und zum Nagelwall aus. Dabei verläuft der Nagelpilz meist schmerzlos. Mit der Zeit verändert sich dann nicht nur das Aussehen des Nagels, sondern auch seine Struktur.

Oft verdickt sich dann die Nagelplatte und die Nageloberfläche wird zunehmend uneben. Parallel dazu beginnt der Nagel am Rand zu bröckeln und löst sich vom Nagelbett ab. Im Endstadium ist die Nagelplatte schließlich gänzlich vom Pilz zerfressen. Der Pilz sieht nicht nur unschön aus, sondern ist auch hochansteckend. Man infiziert schnell andere und sich selbst, sodass nicht selten irgendwann alle Nägel befallen sind.

Lassen Sie es gar nicht erst so weit kommen, denn Nägel sind nicht nur eine Visitenkarte für gutes Aussehen, sondern sie erfüllen auch eine wichtige Schutzfunktion für die Finger und Zehen. Zudem ist das Nagelbett sehr empfindlich und ohne den Schutz durch den Nagel werden bereits leichter Druck oder minimale Berührungen als schmerzhaft empfunden.

Nagelpilz erfolgreich behandeln

Pflegen Sie Ihre Nägel sowohl an den Händen als auch an den Füßen regelmäßig und überprüfen Sie sie auf die oben genannten Merkmale. Nur so erkennen Sie Nagelpilz rechtzeitig. Sie können zudem Präventivmaßnahmen ergreifen, um dem eventuellen Auftreten von Nagelpilz vorzubeugen.

ZetaClear bietet Ihnen alles, was Sie brauchen, um Nagelpilz entweder vorzubeugen oder zu behandeln. Unsere einzigartige Formel basiert auf rein pflanzlichen Inhaltsstoffen und ist frei von chemischen Zusätzen. Somit tun Sie Ihren Händen und Füßen etwas Gutes, indem Sie sie mit reichhaltigen Mineralstoffen pflegen. Sollten Sie bereits unter Nagelpilz leiden, können Sie diesen je nach Grad der Erkrankung innerhalb weniger Tage oder Wochen behandeln. ZetaClear wirkt schnell und zuverlässig.

Nur ZetaClear enthält unsere patentierte Formel, die wir zusammen mit renommierten Forschungsinstituten in Kalifornien über Jahre hinweg entwickelt haben. Neben der Lösung zum Auftragen nehmen Sie ZetaClear täglich auch als Mundspray ein, damit Sie Ihren Nagelpilz nicht nur von außen, sondern auch von innen behandeln. Sie mobilisieren damit die Selbstheilung Ihres Körpers und helfen der Natur auf die Sprünge.

Warten Sie bei Verdacht auf Nagelpilz nicht zu lange und bestellen Sie noch heute ZetaClear! Nagelpilz kann sich innerhalb weniger Tage rapide ausbreiten. Dies verlängert die Behandlungsdauer immens und die Heilungschancen verringern sich.

ZetaClear... Weil Sie es sich wert sind!