Schöne Nägel – ein Zeichen für einen gesunden Körper

Gesundes Aussehen stand schon immer für Schönheit. Wer schlank ist, ist gesund und schön. Wer muskulös und trainiert ist, ist gesund und schön. Wer weiße Zähne hat, ist gesund und schön. Wer einen makellosen Teint hat, ist gesund und schön. Grund genug, um sich um gesunde, schöne Nägel zu bemühen. Gerade unsere Hände sind nicht selten unsere Visitenkarte. Sie spielen neben unserem Gesicht und unserer Körpersprache eine entscheidende Rolle, wenn es um den berühmten ersten Eindruck geht. Aber auch unsere Füße sind hier nicht außer Acht zu lassen. Schließlich kommen wir gerade im Sommer oft in die Situation, unsere Füße zu zeigen. Wer hier ins Schwitzen gerät, hat schlechte Karten.

Wir geben Tipps, wie Sie Ihre Nägel am besten pflegen können!

Pflege-Tipps für gesunde Nägel

  • Damit die Nägel nicht splittern, empfehlen wir vor dem Kürzen ein Handbad, das die Nägel weicher macht. Hierzu eignen sich Hausmittel wie Zitronensaft oder Olivenöl. Beides ganz einfach erwärmen und die Nägel einige Minuten darin baden!
  • Greifen Sie lieber zur Nagelfeile als zum Knipser oder zur Nagelschere!
  • Schneiden Sie Ihre Nägel nicht zu kurz. Ansonsten können sie einwachsen!
  • Sollten Sie Ihre Nagelhaut aus ästhetischen Gründen entfernen wollen, gehen Sie besonders vorsichtig vor, denn die Nagelhaut ist sehr empfindlich!
  • Nagellacke und -härter trocknen die Nägel nicht nur aus, sondern können auch Allergien auslösen. Oft ist darin zudem Formaldehyd enthalten, das im Verdacht steht, krebserregend zu sein. Daher sollten sowohl Nagellacke als auch Nagelhärter, wenn überhaupt, in Maßen verwendet werden.
  • Nagellackentferner enthalten oft aggressive Substanzen, wie z.B. Aceton. Am schonendsten sind Nagellackentferner auf Alkoholbasis. Mit einem damit getränkten Wattebausch sollte der Lack einige Sekunden aufgeweicht und dann in Richtung der Nagelspitze abgewischt werden. Tragen Sie danach eine reichhaltige Handcreme auf Nägel und Hände auf.
  • Bei empfindlicher Haut und häufigem Wasserkontakt, etwa durch Spülen oder durch Gartenarbeit, sind Handschuhe ratsam.

Schöne Nägel mit ZetaClear!

Auch wenn Sie ihre Nägel sorgfältig pflegen, kann es passieren, dass Ihre Nägel von Pilz befallen werden. Oft genügt ein Besuch in der Sauna oder im Schwimmbad, denn Pilze verbreiten sich rasend schnell. Vor allem in warmen, feuchten Umgebungen fühlen Pilze sich wohl und die Ansteckungsgefahr ist hier besonders hoch. Das Tückische am Nagelpilz ist, dass man zunächst einmal gar nichts von dem Pilz mitbekommt. Und selbst wenn sich der Nagel leicht in seiner Form und Farbe verändert, reagieren viele Betroffene nicht, da Sie die Veränderung nicht als Pilz identifizieren. Daher raten wir dazu, die Nägel sorgsam zu beobachten und bei Veränderungen entsprechend zu reagieren. Wird der Nagel stellenweise gelblich, bräunlich, verliert seinen Glanz oder beginnt sogar zu bröckeln, handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Nagelpilz.

In solch einem Fall kann ZetaClear Wunder bewirken! ZetaClear wirkt sowohl von außen als auch von innen, da es zum einen auf den Nagel aufgetragen wird, zum anderen ergänzend als Mundspray eingenommen wird. So können Sie Ihrem Nagelpilz mit ZetaClear mindestens doppelt so schnell Abhilfe verschaffen wie mit herkömmlichen Anti-Mykotika. Auch präventiv kann ZetaClear dem Pilz entgegenwirken! Gehen Sie auf Nummer Sicher und bestellen Sie noch heute ZetaClear!