Kann sich Nagelpilz auf andere Körperteile übertragen?

Kann sich Nagelpilz auf andere Körperteile übertragen?

Nagelpilz ist nicht nur lästig, sondern für viele auch ein Grund, sich zu schämen. In den ersten Tagen bemerken viele ihren Nagelpilz gar nicht. Denn meist betrifft Nagelpilz die Fußnägel – und wer schaut sich schon täglich seine Füße genauer an? Sollte man aber! Gerade dann, wenn man gerne Schwimmbäder oder Saunen besucht. Auch Sportler, die regelmäßig im Fitnessstudio duschen, sollten regelmäßig Ihre Füße überprüfen. Hat der Pilz den Nagel erst einmal befallen, ist der Nagel irreparabel. Es muss erst ein gesunder Nagel nachwachsen, damit der Nagel wieder vollständig gesund aussieht. Voraussetzung dafür ist eine gesunde Haut unter dem Nagel und um den Nagel herum.

Daher ist es wichtig, Nagelpilz möglichst im Anfangsstadium zu behandeln. Wir empfehlen Ihnen ZetaClear.

Welche Körperteile können von Pilz betroffen sein?

Dass Nagelpilz sich schnell auch auf die noch gesunden Nägel überträgt, ist hinreichend bekannt. Wie aber steht es um andere Körperteile? Muss man als Betroffener befürchten, dass der Pilz auch andere Körperteile befallen könnte?

Die klare und ernüchternde Antwort lautet: Ja! Pilze nisten sich an fast allen Stellen an und im menschlichen Körper ein. Besonders fies sind Pilze im Genitalbereich — manche Frauen können ein Lied davon singen. In seltenen Fällen können Pilze bei einem stark geschwächten Immunsystem sogar innere Organe befallen und werden dann zur tödlichen Gefahr.

Daher ist es ganz wichtig, Nagelpilz so früh wie möglich zu behandeln und sich nach der Behandlung gründlich die Hände zu waschen sowie zu desinfizieren. Was harmlos anfängt, kann zu einer richtigen Plage werden. Je länger man mit der Behandlung wartet, desto länger wird auch die Behandlung dauern. Nicht selten leiden Betroffene 10 Jahre und länger unter dem Pilz, nur weil sie zu lange gezögert haben, ihren Pilz zu behandeln.

Die Gründe dafür sind vielfältig. Häufig sind es aber Scham oder Gleichgültigkeit, die Betroffene davon abhalten, sich um ihren Pilz zu kümmern. Bis vor kurzem musste bei Nagelpilz noch ein Arzt aufgesucht werden, da apothekenpflichtige Medikamente einfach nicht wirksam waren. Inzwischen ist die Wissenschaft so weit vorangeschritten, dass es möglich ist, hochwirksame Medikamente ohne Nebenwirkungen herzustellen. Bei Nagelpilz ist ZetaClear der Spitzenreiter.

Was kann man tun, um Nagelpilz vorzubeugen?

Folgende Maßnahmen können Ihnen helfen, Ihre Nägel schön und frei von Pilz zu halten:

  1. Halten Sie Ihre Füße und Hände trocken. Wenn die Nägel und die Haut trocken sind, reduzieren Sie die Wahrscheinlichkeit, an Nagelpilz zu erkranken. Wechseln Sie Ihre Socken und Schuhe oft, vor allem im Sommer oder beim Sport, wenn Sie schwitzen.
  2. Tragen Sie atmungsaktive Schuhe!
  3. Laufen Sie in öffentlichen Räumen nicht barfuß. Tragen Sie Badeschuhe, wenn Sie eine öffentliche Dusche oder einen Pool betreten.
  4. Teilen Sie keine Handtücher, Socken oder Schuhe mit anderen Menschen.
  5. Schneiden Sie Ihre Nägel regelmäßig, jedoch nicht zu kurz!
  6. Desinfizieren Sie Ihre Nagelknipser und – scheren vor der Verwendung. Teilen Sie sie nicht mit anderen Leuten.