ZetaClear Österreich

Nagelpilz steht auf der Liste der Tabu-Themen ganz oben. Und das, obwohl Schätzungen zufolge fast jeder Fünfte unter der Erkrankung leidet. In der Altersgruppe ab 65 sind es sogar über 45 %.

Das Tückische an Nagelpilz ist die Hartnäckigkeit, mit der sich der Pilz hält, sowie die hohe Ansteckungsgefahr. Das allgemeine Schweigen über das Thema Nagelpilz führt dazu, dass Betroffene sich häufig schämen und es Ihnen schwerfällt, über die Erkrankung zu sprechen. Dabei ist Nagelpilz, sofern er sich nicht schon im äußert fortgeschrittenen Stadium befindet, eigentlich eine harmlose Erkrankung, die sich mittlerweile glücklicherweise ganz bequem und einfach zu Hause selbst behandeln lässt – beispielsweise mit ZetaClear! Heute ist kein Arztbesuch mehr nötig, um sich endlich von den gelben, schuppigen und hässlichen Fuß- und Fingernägeln zu befreien. Viele machen jedoch den Fehler, dass sie hoffen, ihr Nagelpilz heile von ganz alleine. Dies ist jedoch anatomisch gar nicht möglich. Ein Problem, das nicht nur die Behandlungsdauer immens erhöht, sondern auch die Ansteckungsgefahr für andere. Denn bleibt der Pilz unbehandelt, kann er sich ungehindert weiter ausbreiten.

Dabei ist es heute so einfach, Herr über den Pilz zu werden... Dank ZetaClear!

Was ist Nagelpilz?

Schöne und gepflegte Nägel - ein Muss für die meisten Menschen. Sowohl an den Füßen als auch an den Händen gehören gesunde Nägel unbedingt zu einem gepflegten Erscheinungsbild dazu. Daher ist der Leidensdruck durchaus groß, wenn mindestens ein Nagel an Händen oder Füßen von Nagelpilz betroffen ist.

Viele erkennen die Erkrankung viel zu spät oder trauen sich nicht, jemandem davon zu erzählen geschweige denn, zum Arzt zu gehen. „Der Nagel wird schon von selbst heilen, wenn ich nur lange genug warte“, denken viele Betroffene. Eine riskante Einstellung, denn von alleine regeneriert sich Nagelpilz nicht. Schiebt man eine effektive Behandlung zu lange auf, breitet sich der Pilz in den meisten Fällen so sehr aus, dass die Behandlung sich um einige Wochen, Monate oder sogar Jahre verlängert. Im schlimmsten Fall sinken sogar die Heilungschancen.

Doch zu Ihrer Erleichterung, können wir Ihnen versichern: Nagelpilz ist gut zu Hause behandelbar. ZetaClear macht’s möglich! Je früher Sie mit der Behandlung beginnen, desto besser. Dazu ist es notwendig, dass Sie zunächst einmal den Nagelpilz als solchen identifizieren können. Lesen Sie bei uns, wie Sie den Pilz rechtzeitig erkennen, woher er kommt und was Sie dagegen tun können.

Woran erkennt man Nagelpilz?

Die Erscheinungsform des Nagelpilzes variiert von Pilzart zu Pilzart und je nach Stadium der Erkrankung. In den allermeisten Fällen sehen die Nägel gelb, schuppig und brüchig aus. Die Nagelplatte ist verdickt und im Nagel sind gelbe, weißliche oder grau-braune Flecken zu sehen. Auch der Nagelrand kann weiß oder gelblich verfärbt sein. Der Nagel selbst ist glanzlos.

Sollten Sie derartige Symptome erkennen, handelt es sich um Nagelpilz! Zögern Sie keinen Tag, sondern kümmern Sie sich um die Erkrankung. Mit ZetaClear ist die Behandlung ganz einfach. Zu Beginn der Erkrankung sind sehr gut. Außerdem hemmen Sie den Pilz, sich auf weitere Nägel auszubreiten. Auch das Risiko, dass Sie Ihre Mitmenschen mit dem Pilz infizieren, sinkt durch die Behandlung mit ZetaClear immens.

In vielen Fällen verläuft der Nagelpilz zunächst ohne große Beschwerden und Unannehmlichkeiten. Daher behandeln nur die wenigsten Menschen ihren Nagelpilz frühzeitig. Die Infektion verschlimmert sich dann rapide und die Behandlung wird deutlich schwieriger und langwieriger. Vor allem dann, wenn die Betroffenen ihren Nägeln im Allgemeinen wenig Aufmerksamkeit schenken, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Nagelpilz lange Zeit unerkannt bleibt.

Achten Sie daher auf folgende Warnhinweise: Bildet sich ein weißer oder gelblicher Fleck unter dem Nagel? Färbt sich dieser Fleck bräunlich? Bröckelt der Nagel nach einigen Wochen (meist am Rand)? Bei diesen Anzeichen ist Vorsicht geboten. Der Nagelpilz wird sich nach und nach – oft sogar rapide – verschlimmern und wahrscheinlich auch andere Nägel befallen.

Für eine Behandlung zu Hause empfehlen wir Ihnen ZetaClear. Wir informieren Sie über ZetaClear und andere Behandlungsmethoden. Lesen Sie auch die Bewertungen unserer Kunden und lassen Sie sich von der Qualität unseres Produkts überzeugen! Zunächst einmal ist es jedoch wichtig, zu wissen, woher der Pilz überhaupt kommt und was man präventiv tun kann, um sich gar nicht erst zu infizieren.

Was sind die Ursachen für Nagelpilz?

Es gibt Gewohnheiten im Alltag, die das Risiko, an Nagelpilz zu erkranken, erhöhen. Dazu gehören beispielsweise:

  • übermäßige Maniküre
  • Barfuß-Laufen in öffentlichen Räumen
  • Teilen der Nagelschere, Handtücher oder Dusche mit Menschen, die an Nagelpilz erkrankt sind

Gerade dann, wenn Sie genetisch bedingt zu Nagelpilz neigen, sollten Sie diese drei Risikofaktoren in Ihrem Alltag unbedingt meiden. Aber auch diejenigen, die bisher nie oder selten Nagelpilz hatten, sollten darauf achten, das Risiko so weit wie möglich zu reduzieren. Denn es reicht ein kleiner Schnitt in der Haut, damit der schädliche Mikroorganismus eindringen kann.

Die Erreger sind sowohl bei Fußnagelpilz als auch bei Fingernagelpilz dieselben. Um welchen Pilz es sich konkret handelt, kann nur ein Arzt feststellen. Das Verfahren ist aufwendig und langwierig und für die Behandlung des Nagelpilzes von geringer Bedeutung, da es genau drei Erregerarten gibt, die ZetaClear alle drei bekämpfen kann. Es kann sich dabei um folgende Pilzsorten handeln:

  • Fadenpilze, in Fachkreisen Dermaphyten genannt; diese sind für etwa 90 % der Nagelpilzinfektionen verantwortlich
  • Hefepilze, Vertreter der Candida-Familie; diese verursachen etwa 5 bis 10 % der Infektionen
  • Schimmelpilze; sie machen nur einen Anteil von 5 % aus

Die Ansteckung mit Nagelpilz erfolgt von Mensch zu Mensch, wobei nicht zwangsläufig ein direkter Kontakt mit der infizierten Stelle von Nöten ist. Die winzigen, unsichtbaren Sporen lauern vor allem in feucht-warmen Umgebungen. Schwimmbäder, Saunen, Turnhallen und Gemeinschaftsduschen sind deshalb häufig Orte, an denen man sich ansteckt. Läuft man hier barfuß, riskiert man schnell den Befall durch einen Fußnagelpilz. Möglich ist auch eine Ansteckung im eigenen Haus, indem ein infiziertes Familienmitglied die anderen ansteckt durch Benutzen derselben Handtücher oder Nagelpflege-Utensilien. Eine gemeinsam benutzte Nagelschere ist häufig Ursache für die Übertragung von Fingernagelpilz. Hier sei also besondere Vorsicht geboten, vor allem dann, wenn Sie wissen, dass eines Ihrer Familienmitglieder unter Nagelpilz leidet.

Hinzu kommt, dass es Menschen gibt, die besonders anfällig für Nagelpilz sind. Wer bereits unter Fußpilz leidet, muss damit rechnen, sich auch mit Nagelpilz zu infizieren, da der Fußpilz nicht selten auf die Nägel übergreift. Daher sollte eine Fußpilzinfektion immer schnellstmöglich behandelt werden. Die Ansteckungsgefahr für einen Fingernagelpilz steigt, wenn die Nägel:

  • oft in Gummihandschuhen stecken; das feucht-warme Klima ist ein idealer Nährboden für Pilze jeglicher Art
  • mit künstlichen Fingernägeln beklebt sind; auch hier bietet der Kleber alles, was Pilze zu ihrer Verbreitung benötigen
  • häufig mit Aceton-haltigen Mitteln behandelt werden; diese schädigen ihre Struktur und machen die Nägel sehr anfällig für Keime und Pilze

Des Weiteren gilt ein erhöhtes Nagelpilz-Risiko für alle Menschen, deren Hände und/oder Füße schlecht durchblutet sind: Raucher, Diabetiker und ältere Personen. Auch Leistungssportler und Menschen mit einem schwachen Immunsystem gehören zu den Risikogruppen.

Kümmern Sie sich also weniger um die Diagnose der exakten Pilzart – Denn ZetaClear bekämpft sie alle! Viel wichtiger ist, dass sie die genannten Risiken meiden und innerhalb Ihrer Familie offen über das Thema Nagelpilz sprechen, damit Sie sich nicht gegenseitig anstecken.

Sollten Sie bereits unter Nagelpilz leiden, ist es umso wichtiger, dass Sie Ihre Familienmitglieder informieren und Handtücher sowie Nagelpflege-Utensilien strikt voneinander trennen. Auch die Dusche sollte nach jeder Nutzung sorgfältig desinfiziert werden. Zur Behandlung des Pilzes empfehlen wir Ihnen ZetaClear. ZetaClear bekommen Sie ganz einfach bei uns online ohne Rezept. Es wirkt schnell und zuverlässig und eignet sich überdies auch zur Prävention, falls Sie beispielsweise häufig öffentliche Schwimmbäder oder Saunen besuchen.

Wie funktioniert ZetaClear?

ZetaClear kann als Revolution auf dem pharmazeutischen Markt bezeichnet werden: Es basiert zu 100% auf natürlichen Inhaltsstoffen und wirkt auf zweifache Weise. Daher ist ZetaClear besonders effektiv. Zum Einen wird es als Lösung auf die Nagel-Oberfläche aufgetragen. Dabei wird die Haut um den Nagel herum gleichzeitig geglättet und gereinigt. Zum Anderen wird ZetaClear als Mundspray eingenommen und kann so über den Blutkreislauf wirken. So wirkt ZetaClear nicht nur von außen, sondern auch von innen, was ZetaClear absolut einzigartig macht auf dem Markt.

Was die Entwicklung der ZetaClear-Formel angeht, sei auf unsere besondere Sorgfalt und unser unvergleichliches Know-How hingewiesen. Wir verfügen über jahrelange Erfahrung in der Entwicklung eines wirksamen Mittels gegen Nagelpilz. Im Laufe der Zeit haben wir die Formel von ZetaClear den neuesten Forschungsergebnissen angeglichen. Wir arbeiten eng zusammen mit renommierten Forschungsinstituten aus den USA und können so auf Veränderungen unverzüglich reagieren. Dieses Privileg sichert die ausnahmslose Qualität unseres Produkts.

Unser Ansehen verdanken wir zudem unserer Aufrichtigkeit, wie zahlreiche positive Bewertungen zeigen. Dank unserer Geld-zurück-Garantie haben Kunden die Möglichkeit, das Produkt ohne Geldverlust zu testen. Bisher hat kaum jemand die Geld-zurück-Garantie in Anspruch nehmen müssen, da wir mit ZetaClear ein absolut überzeugendes Produkt auf den Markt gebracht haben. Innerhalb weniger Tage - je nach Schweregrad und Stadium der Erkrankung - verschwindet Ihr Nagelpilz und Sie können erleichtert aufatmen. Endlich müssen Sie Ihre Füße in der warmen Jahreszeit oder im Schwimmbad nicht mehr verstecken. Lassen Sie sich von den Kundenbewertungen, die Sie auf unserer Seite lesen können, überzeugen. Vielleicht gehören Sie schon bald zu dem Kreis der 97 %, die ZetaClear weiterempfehlen.

ZetaClear wirkt schnell und effektiv gegen den Pilz und schützt damit auch andere davor, sich anzustecken.

Durch seine 100% natürliche Rezeptur hat ZetaClear keine unerwünschten Nebenwirkungen. Ihre Haut um den Nagel herum sowie Ihre Mundschleimhaut werden nicht gereizt und keine weiteren Leiden werden hervorgerufen. Lassen Sie sich von der Natur verwöhnen! Wichtig ist allein die tägliche Anwendung. Den Rest regelt die Natur für Sie.

ZetaClear wird im Idealfall auch präventiv eingesetzt. Sollten Sie beispielsweise unter Fußpilz leiden, empfiehlt es sich unbedingt, der Verbreitung des Pilzes vorzubeugen, damit er gar nicht erst auf die Nägel übergreifen kann. Sie tun Ihrer Haut damit gleichzeitig etwas Gutes, da ZetaClear nebenbei mit nährenden Inhaltsstoffen Ihre Haut pflegt, reinigt und glättet. Fußnagelpilz und Fingernagelpilz sind lästig und unnötig. Daher lassen Sie sie gar nicht erst entstehen.

ZetaClear garantiert dafür, Nagelpilz effektiv und dauerhaft zu bekämpfen. Gleichzeitig ist es rezeptfrei erhältlich, sodass Sie sich den zeitaufwendigen Besuch beim Arzt ersparen. Durch diskrete Verpackungen und Bezahlarten garantiert ZetaClear Ihnen absolute Privatsphäre. Vertrauen Sie auf uns. Vertrauen Sie auf ZetaClear.

Alternative Behandlungsmethoden bei Nagelpilz

Systemische Therapie

Die Art der Behandlung richtet sich meist nach der Schwere der Erkrankung. Sind mehr als drei Nägel infiziert, so ordnen Ärzte gerne eine systemische Therapie an mit den oralen Antimykotika Itraconazol, Terbinafin, Fluconazol oder Griseofulvin. Dabei muss die Dauer der Behandlung unbedingt eingehalten werden. Diese liegt meist bei drei bis sechs Monaten, in schweren Fällen auch bei bis zu zwölf Monaten und länger. Die Dauer der Behandlung schreckt viele Patienten ab. Zudem sind die Risiken bei der systemischen Behandlung äußerst hoch.

Die lange Liste an Nebenwirkungen sorgt dafür, dass die entsprechenden Mittel der systemischen Therapie der Verschreibungspflicht unterliegen, weshalb diese Art der Behandlung nicht nur mit hohen Risiken und einer langen Behandlungsdauer einhergeht, sondern auch mit mehreren unangenehmen und zeitaufwendigen Arztbesuchen verbunden ist. Hinzu kommt eine sehr hohe Rezidivquote von 5-40 %, d.h., ein Großteil der Patienten, die sich einer systemischen Therapie unterziehen, wird gar nicht von seinem Leiden befreit.

Lasertherapie

Eine weitere Behandlungsmethode bei Nagelpilz ist die Lasertherapie. Dabei werden die Nägel von einem gepulsten Infrarotlaser bestrahlt, der die vorhandenen Pilzstrukturen deaktiviert. Allerdings ist auch diese Behandlung sehr langwierig und zeitaufwendig. Es muss ein spezielles Laserzentrum über mehrere Monate regelmäßig besucht werden. Dort muss zusätzlich mit Wartezeiten gerechnet werden. In Großstädten verfügen auch einige wenige Hautärzte über die Möglichkeit, eine derartige Lasertherapie durchzuführen.

An dieser Stelle sei betont, dass gesetzliche Krankenkassen diese Behandlungsform in der Regel nicht übernehmen, was man unbedingt vor der ersten Sitzung wissen sollte, damit einen die hohen Kosten nach einem Jahr nicht überrollen. Ob durch diese Behandlung Nebenwirkungen zu erwarten sind, konnte bisher nicht mit Sicherheit geklärt werden.

Lösungen und Salben zum Auftragen

Neben ZetaClear gibt es für die Lokaltherapie eine Vielzahl von Lösungen und Salben zum Auftragen. Nicht alle diese Mittel sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich, weshalb sich die unangenehme Untersuchung beim Arzt nicht immer vermeiden lässt. Zudem liegen für alle diese Mittel keinerlei kontrollierte klinische Studien vor, die einen Wirkungsnachweis bei Nagelpilz liefern. ZetaClear ist das einzige Mittel, das klinisch getestet wurde und Ihnen damit eine effektive und schnelle Behandlung von Nagelpilz garantieren kann.

Des Weiteren ist ZetaClear das einzige Mittel, dass auf zweifache Weise und damit besonders effektiv wirkt. Auf uns können Sie sich verlassen! Und daher bieten wir Ihnen auch unsere Geld-zurück-Garantie. Sollten Sie mit der Wirkung von ZetaClear nicht zufrieden sein, so bürgen wir dafür und erstatten Ihnen den vollen Kaufpreis. Jedoch ist dies bei der Anzahl positiver Erwartungen sehr unwahrscheinlich und es scheint, dass ZetaClear hält, was es verspricht.

Die Formel von ZetaClear unterscheidet sich von den Formeln anderer Produkten dadurch, dass ihre Herstellung auf zahlreichen klinischen Untersuchungen basiert, die im Vorfeld durchgeführt worden sind. Sowohl die Lösung als auch das Mundspray durchliefen zunächst zahlreiche Tests, bevor sie auf den Markt gebracht worden sind. Beides ist selbstverständlich auch dermatologisch getestet.

Sollten Sie ZetaClear kaufen?

Um diese Frage zu beantworten, hilft es, die Rezensionen anderer Kunden auf unserer Seite zu lesen. Laut der Mehrheit der Bewertungen ist ZetaClear ein höchst effektives Produkt gegen Nagelpilz und wird daher von mehr als 97 % aller Kunden weiterempfohlen. Dennoch sollten Sie einige Dinge beachten, bevor Sie mit der Behandlung beginnen.

ZetaClear ist nur über die offizielle Produkt-Website erhältlich mit dem 100%igen Echtheits-Siegel. So werden Sie niemals an eine Fälschung geraten, sondern können sicher sein, das Originalprodukt in ihren Händen zu halten. Außerdem bieten wir Ihnen absolute Kundenfreundlichkeit durch die bereits erwähnte Geld-zurück-Garantie und durch satte Rabatte bei einem Kauf mehrerer Produkte. Wie Sie den Bewertungen entnehmen können, ist es empfehlenswert, gleich die ZetaClear-Vorratspackung zu bestellen, um bares Geld zu sparen.

Außerdem bietet ZetaClear Ihnen absolute Diskretion, das heißt, Packung und Rechnung kommen in neutralem Layout, sodass niemand etwas von Ihrer Bestellung erfahren wird, nicht einmal Ihr Paketbote. ZetaClear berücksichtigt damit für alle möglichen Vorsichtsmaßnahmen, sodass Sie ganz diskret von allen Vorteilen profitieren können, die Ihnen ZetaClear bietet.

Warten Sie nicht länger, sondern heilen Sie endlich Ihren Nagelpilz. Je länger Sie warten, desto hartnäckiger wird der Pilz und desto länger dauert jede Behandlung. Verhindern Sie dies, indem Sie frühzeitig ZetaClear anwenden. Sie werden es sich selbst danken! ZetaClear hilft schnell und zuverlässig und bewahrt auch Ihr Umfeld davor, sich mit dem Pilz anzustecken. Denn Sie haben nicht nur eine Verantwortung sich selbst, sondern auch Ihrem Mitmenschen gegenüber.

Des Weiteren ist ZetaClear für jeden erschwinglich. Der Preis von ZetaClear steht in keinerlei Verhältnis zu hohen Arztkosten oder teuren, aufwendigen Behandlungen, deren Risiken nicht einmal im Einzelnen geklärt sind. ZetaClear ist günstig im Preis, einfach anzuwenden und wirkt schnell und zuverlässig. Zudem eignet es sich auch sehr gut als Präventivmaßnahme, damit Fußpilz nicht auf die Nägel übergreifen kann. Zögern Sie also nicht und bestellen Sie ZetaClear. Dank unserer Geld-zurück-Garantie haben Sie absolut nichts zu verlieren. Sicher, schnell, komfortabel - ZetaClear!